Behind the Zines
Self-Publishing Culture

'Behind the Zines' beschreibt die Rolle/Funktion von selbst-publizierten Magazinen im heutigen Grafik-Design und in der Evolution der Medien.

Anhand von vielfältigen internationalen Beispielen werden diverse Zines und ihre unterschiedlichen gestalterischen und konzeptionellen Ansätze vorgestellt.

Zines als absoluter Freiraum des Gestalters, der seine (ungewöhnlichen) Ideen und Ansätze ohne Rücksicht auf den Auftrag-/Geldgeber konsequent umsetzen kann.

Zines als eine Art Portfolio, als Methode seine Arbeiten zu präsentieren/dokumentieren, als Plattform für junge Gestalter, die Ideen außerhalb eines universitären oder beruflichen Rahmens realisieren möchten.

3 Beispiele

 

Rollo Press

Rollo Press ist ein im Jahre 2008 begonnenes Projekt des schweizer Grafikdesigners Urs Lehni, der unteranderem auch als Professor an der HfG Karlsruhe tätig ist.

Die visuelle Erscheinung der Veröffentlichungen von Rollo Press ist stark von der konsequenten Verwendung eines alten Risograph GR 3770 geprägt, die Erzeugnisse werden auschließlich in diesem Druckverfahren hergestellt.

 

 

FUKT - a magazine for contemporary Drawing

Das FUKT Magazin wurde 1999 in Trondheim von Nina Hemmingsson und Björn Hegardt gegründet und ist seit 2001 in Berlin ansässig. Seit 2004 ist Björn Hegardt der alleinige Herausgeber des Magazins.

 

Rang & Namen - Magazin gegen das Vergessen von Arbeiten

Das Rang & Namen Magazin wird seit 2008 von Studenten der Bauhaus Universität Weimar gestaltet und herausgegeben. Es versteht sich als Sprachrohr und Plattform für junge Gestalter und Künstler die außerhalb des einschränkenden universitären oder job-bedingten Rahmens eigene, freiere Ideen verwirklichen und gestalterische Ansätze verfolgen möchten.Das Rang & Namen Magazin beschränkt sich nicht nur auf Arbeiten und Künstler oder Gestalter aus Weimar und Deutschland im Allgemeinen, sondern stellt zunehmend auch internationale Arbeiten und Künstler oder Gestalter vor.

Abbildungsnachweis

  1. Rollo Press, Gestalten Verlag, 35,28 cm x 20,57 cm. 2011, Gestalten Verlag.
  2. Rollo Press, Gestalten Verlag, 35,28 cm x 20,57 cm. 2011, Gestalten Verlag.
  3. FUKT, Gestalten Verlag, 35,28 cm x 20, 57 cm. 2011, Gestalten Verlag.
  4. FUKT, FUKT Magazin, FUKT Magazin, Björn Hegardt.
  5. Rang & Namen, Gestalten Verlag, 2011, Gestalten Verlag.